Systembaukasten erschließt vielfältige Optimierungspotenziale | Murrelektronik

Systembaukasten erschließt vielfältige Optimierungspotenziale

Das Marktsegment der mobilen Maschinen steckt bei dem Thema „rationale Installationstechnik“ noch in den Kinderschuhen. Kabelbäume und Klemmkästen gehören zwar zum Stand der Technik, jedoch haben in den zurückliegenden Jahren immer mehr elektronische Technologien in die Maschinen Einzug gehalten – mit den entsprechenden Auswirkungen in puncto Verdrahtungsaufwand bei den Maschinenbauern. Außerdem haben die Hersteller zur besseren Abdeckung der Markterfordernisse heutzutage mehr Optionsvarianten im Programm. All dies hat dazu geführt, dass das gelebte Konzept Kabelbaum und auch der Klemmkasten zunehmend an ihre Grenzen stoßen.

Je nach Maschinentyp, so ist seitens mancher Hersteller zu hören, lässt sich der Kabelbaum aufgrund des Gewichts nur noch mit mehreren helfenden Händen und im Einzelfall sogar nur mit der Unterstützung eines Hallenkrans installieren. Ein weiterer kritischer Sachverhalt stellt sich folgendermaßen dar: Problematisch beim Anschluss vieler Einzellitzen ist die Sicherstellung der Dichtigkeit jeder einzelnen Litze. Falls auch nur eine einzelne Dichtung versagt, kann Feuchtigkeit oder ein Betriebsmedium bis in das Gehäuse von Steuerung, Sensor oder Aktor vordringen und so zum Komplettausfall der Maschine führen.

Kontaktmöglichkeiten

Telefonische Informationen
erhalten Sie unter der Rufnummer:

Bewerbungen per E-Mail
senden Sie bitte an die:

Bewerbungen per Post an

Guten Tag
Wir sind für Sie da!
Sie erreichen uns über viele Kanäle…